Immobilien suche: 
 Immobilien scout 
 Immobilien net 
 Grundstücke 
 Umzugsplaner 
 
 bausparen & finanzieren: 
 Finanzierungs Tipps 
 Anfrage Bausparen 
 Finanzierungsanfrage 
 Baufinanzierungscheck 
 Geldanlagen 
 Baufinanzierung Tipps 
 
 Kredite & Finanzierungen: 
 Immobilienkreditrechner 
 Baukredit ohne Schufa 
 online Kreditrechner 
 günstige Kredit Angebote 
 Immobilien Kredit 
 Immobilien Kredit ohne Schufa 
 
 Tipps zum Geld leihen 
 Schufaauskunft und Kredite 
 Kredit ohne Schufaauskunft 
 Beamtenkredit 
 Seniorenkredit 
 
 Rechte- und Pflichten: 
 Haftpflichtversicherung 
 Rechtschutzversicherung 
 Hausratversicherung 
 Gebäudeversicherung 
 
 Krankenversicherungen 
 Private Krankenversicherung 
 
 
 Vorsorge Versicherungen 
 Lebensversicherung
 Rentenversicherung
 Riester Altersvorsorge
 Berufsunfähigkeitsversicherung
 
 
 KFZ Versicherungen 
 
 Firmenversicherungen 
 
 Bücher zum Thema: 
 Immobilien Falle 
 Immobilien im Ausland 
 Gebrauchtimmobilien
 Immobilien allgemein 
 
 
 über uns: 
 Impressum 
 
Schützen Sie Ihr Eigentum und machen sie es den Einbrecher nicht zu leicht

Es gibt einige Möglichkeiten und Mittel um einen Wohnungseinbruch während der Urlaubszeit zu verhindern. Zunächst ist es wichtig, dass alle Eingangstüren die in das Haus oder die Wohnung führen wirklich Einbruchsicher sind. Das Problem ist, dass viele Außentüren sehr leicht zu öffnen sind und das sogar ohne Einbruchwerkzeug oder sonstige Hilfsmittel. So manche Tür kann ein Einbrecher schon allein mit Körperlicher Gewalt öffnen und das allein ist schon erschreckend genug.
Will man also verhindern, dass jemand in die Wohnung eindringt, sollte man grundsätzlich immer die Haustüren zur Wohnung oder im Haus nicht einfach nur zuziehen, sondern am besten immer zweifach abschließen. Ebenso fatale Fehler werden gemacht, wenn man den Schlüssel irgendwo draußen versteckt. Denn Einbrecher sind auch nicht doof und kennen schon die beliebtesten Schlüsselverstecke.

Sollte man mal seine Wohnungsschlüssel verloren haben, ist es einfach zwingend auch das Zylinderschloss austauschen zu lassen, damit nicht jemand mit dem verlorenen Schlüssel eindringen kann. Große gefahren sind Haustüren wo noch Glas in der Tür ist. Dort sollte man auch niemals den Schlüssel von innen stecken lassen, weil sonst lediglich die Scheibe eingeschlagen werden muss und man dann ganz einfach an den Schlüssel herankommt. Und selbst wenn es mal klingelt, sollte man nicht gleich die Haustüre jedem Fremden öffnen.
Hier ist einfach immer ein wenig gesundes Misstrauen angebracht und man sollte sich erst mal über den Türspion oder den Sperrbügel über den Gast informieren.

Ein weiteres großen Einbruchsrisiko bieten Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Besonders die Fenster können von Einbrecher mit einfachen Hilfmitteln ausgehebelt und geöffnet werden. Dabei sind die leicht erreichbaren Fenster, Balkon- und Terrassentüren besonders gefährdet.

Daher gilt auch hier, wenn man die Wohnung oder das Haus nur mal kurzzeitig verlässt, sollten alle Fenster und Türen fest verschlossen sein. Schon ein gekipptes Fenster ist eine Einladung für viele Einbrecher.
Hat man Rolläden bieten diese eine guten zusätzlichen Schutz. Allerding sollten Sie hier die Rolläden nur Nachts herunter lassen und nicht schon den ganzen Tag. Denn sind die Rollladen den ganzen Tag über verschlossen, signalisiert es dass niemand Zuhause ist. Daher sollte man während einer längeren Urlaubsreise einem guten Bekannten den Wohnungsschlüssel anvertrauen, damit dieser dann zu den tageszeiten die Rollladen öffnet und nachts wieder schließt.
Dennoch bieten auch einfach Rollladen nicht wirklich Schutz vor einem Einbruch, denn diese können einfach nach oben weggeschoben werden. Wer hier auf Nummer Sicher gehen will, sollte einbruchhemmende Rollladen der Widerstandsklasse 2 verwenden und diese ggf. Nachträglich einbauen lassen.

Die Garage ist auch ein Schwachpunkt in vielen Häuser. Denn viele Einbrüche geschehen darüber und die Täter dringen zunächst durch die Garage in das Haus ein und öffnen dann einfach die Verbindungstür in das Wohnhaus. Wenn jemand ein Haus neu baut, sollte man von Anfang an überlegen, ob eine solche Verbindungstür auch wirklich notwendig ist und ob man besser aus Sicherheitsgründen darauf verzichten sollte.

Machen sie es den Einbrecher nicht zu leicht oder geben sie diesen nicht so einfache Gelegenheit. Achten sie darauf, dass sie Werstachen nicht einfach so offen herumliegen lassen und bewahren sie Schmuckstücke, Bargeld oder wichtige Dokumente in Wertbehäter auf. Diese Wertbehälter in Form eines Tresor bieten außerdem noch zusätzlich Feuerschutz wenn es mal zu einem Brand kommen sollte.