Immobilien suche: 
 Immobilien scout 
 Immobilien net 
 Grundstücke 
 Umzugsplaner 
 
 bausparen & finanzieren: 
 Finanzierungs Tipps 
 Anfrage Bausparen 
 Finanzierungsanfrage 
 Baufinanzierungscheck 
 Geldanlagen 
 Baufinanzierung Tipps 
 
 Kredite & Finanzierungen: 
 Immobilienkreditrechner 
 Baukredit ohne Schufa 
 online Kreditrechner 
 günstige Kredit Angebote 
 Immobilien Kredit 
 Immobilien Kredit ohne Schufa 
 
 Tipps zum Geld leihen 
 Schufaauskunft und Kredite 
 Kredit ohne Schufaauskunft 
 Beamtenkredit 
 Seniorenkredit 
 
 Rechte- und Pflichten: 
 Haftpflichtversicherung 
 Rechtschutzversicherung 
 Hausratversicherung 
 Gebäudeversicherung 
 
 Krankenversicherungen 
 Private Krankenversicherung 
 
 
 Vorsorge Versicherungen 
 Lebensversicherung
 Rentenversicherung
 Riester Altersvorsorge
 Berufsunfähigkeitsversicherung
 
 
 KFZ Versicherungen 
 
 Firmenversicherungen 
 
 Bücher zum Thema: 
 Immobilien Falle 
 Immobilien im Ausland 
 Gebrauchtimmobilien
 Immobilien allgemein 
 
 
 über uns: 
 Impressum 
 
Effizienzhäuser haben (zu unrecht) einen schlechten Ruf

Die natürlichen Ressourcen sind begrenzt und wir müssen im alltäglichen Leben mit den Ressourcen sparsam umgehen und gleichzeitig wirtschaftlich denken. Allerdings gibt es zahllose Diskussionen, was beim Energiesparen wirklich Sinn macht und was nicht und viele Immobilienbesitzer sind sich auch nicht im klaren, was denn nun wirklich Energiespareffizienz hat.

Zum Beispiel die den Effizienzhäuser haben eine schlechten Ruf, weil sie als unkompfortabel und und unschön gelten. Die einfallslosen Bauten erinnern eher an die Plattenbauten der DDR Zeiten als an moderne Häuser. Aber dieser schlechte Ruf bei Effizienzhäuser ist völlig unbegründet, denn architektonisch stehen die Effizienzhäuser den herkömmlichen Häuser kaum nach.
In den kalten Wintermonaten geben die Häuser eine gleichmäßig angenehme Temperatur in allen Räumen das Hauses und in den warmen Sommermonaten wird die Innenraumtemperatur, Dank gezielt eingesetzter Sonnenschutzvorrichtungen, hervorragend geregelt. Insgesamt sorgt jederzeit die Lüftungsanlage beim Effizienzhaus für frische und vor allem feuchte Luft im ganze Haus. Der Wartungsaufwand ist sehr gering, denn nur einmal im Jahr muss man den Filter der Lüftungsanlage auswechseln und das steht kaum im Verhältnis zum Nutzen der Anlage.

Auch gibt es viele Vorurteile darüber, dass hoch wärmegedämmte Häuser eher zur Schimmelbildung neigen. Das allerdings nicht zutrifft, denn tatsächlich schlägt sich Kondenswasser eher an kalten Stellen nieder, wie man sie oft bei ungedämmten Hauswänden hat. Während beim Effizienzhaus die Lüftungsanlage dafür sorgt, dass die Raumluft nicht zu feucht ist, kann man auch bei modernen Häuser gelegentlich Stoßlüften um frische Luft in Haus zu lassen.

Bei den erneuerbaren Energien für den Heizungskeller kann man sich auch neueste techniken verlassen. Egal ob Wärmepumpe, Pelletofen im Keller oder eine Solaranlage auf dem Dach. Alle diese längst modernen Heizanlagen haben sich vielfach bewährt und helfen mit viel Heizenergie über das Jahr hinweg zu sparen.
Die Monteure haben mittlerweile auch viel Erfahrung mit den modernen Geräten, also muss man sich da keine Sorgen machen, wenn man Energieeffizient wohnen will.