Immobilien suche: 
 Immobilien scout 
 Immobilien net 
 Grundstücke 
 Umzugsplaner 
 
 bausparen & finanzieren: 
 Finanzierungs Tipps 
 Anfrage Bausparen 
 Finanzierungsanfrage 
 Baufinanzierungscheck 
 Geldanlagen 
 Baufinanzierung Tipps 
 
 Kredite & Finanzierungen: 
 Immobilienkreditrechner 
 Baukredit ohne Schufa 
 online Kreditrechner 
 günstige Kredit Angebote 
 Immobilien Kredit 
 Immobilien Kredit ohne Schufa 
 
 Tipps zum Geld leihen 
 Schufaauskunft und Kredite 
 Kredit ohne Schufaauskunft 
 Beamtenkredit 
 Seniorenkredit 
 
 Rechte- und Pflichten: 
 Haftpflichtversicherung 
 Rechtschutzversicherung 
 Hausratversicherung 
 Gebäudeversicherung 
 
 Krankenversicherungen 
 Private Krankenversicherung 
 
 
 Vorsorge Versicherungen 
 Lebensversicherung
 Rentenversicherung
 Riester Altersvorsorge
 Berufsunfähigkeitsversicherung
 
 
 KFZ Versicherungen 
 
 Firmenversicherungen 
 
 Bücher zum Thema: 
 Immobilien Falle 
 Immobilien im Ausland 
 Gebrauchtimmobilien
 Immobilien allgemein 
 
 
 über uns: 
 Impressum 
 
So leihen Sie sich bei der Bank Geld
Wer bei der Bank einen Kredit aufnehmen möchte, kommt nicht als Bittsteller. Denn er muss das Darlehen auf Heller und Pfennig zurückzahlen. Und noch mehr, denn es werden auch Zinsen und Bereitstellungsgebühren fällig. Die Bank lässt es sich etwas kosten, Geld zu verleihen. Darum sollte eine Kreditaufnahme gut durchdacht sein. Vielleicht kann der Kauf der neuen Küche oder des neuen Autos noch warten? Wenn Sie trotzdem ein Darlehen aufnehmen möchten, gilt:
Tipp:
Wie auch im Vorstellungsgespräch spielt Psychologie bei der Kreditvergabe eine große Rolle. Wer etwas will, muss sich gut verkaufen. Der Kreditnehmer sollte auf ein gepflegtes Äußeres achten. Damit hat er schon einen Teil des Kredits in der Tasche. Der Eindruck, den ein Bankberater von einem Kunden hat, wird in der Fachsprache als persönliche Bonität bezeichnet und ist Teil des Kreditvergabeverfahrens.
So bereiten Sie das Kreditgespräch vor
Um von der Bank den richtigen Betrag zu fordern, muss der Kreditnehmer - egal, ob Bauherr oder nicht - vor allem ehrlich sich selbst gegenüber sein. Er muss einen Kassensturz machen:
 
Die Lebenshaltungskosten
Das monatliche Einkommen ist schnell berechnet: Es ist der Nettobetrag, den die arbeitenden Familienmitglieder im Monat verdienen. Andere regelmäßige Einnahmen wie Renten, Kindergeld oder Mieteinnahmen können dazugerechnet werden. Aber Achtung! Vielleicht läuft das Kindergeld während der Kreditlaufzeit aus? Vom Einkommen müssen die Lebenshaltungskosten abgezogen werden: Experten setzen für ein Ehepaar ungefähr 850 Euro im Monat an, pro Kind weitere 200 Euro. Darauf sollte sich der Kreditnehmer nicht verlassen!
Tipp:
Rechnen Sie selbst nach, was im Monat an Kosten anfällt. Sie können dazu unsere Checkliste benutzen. Nach Addition aller Posten ergibt sich der Betrag, der vom Einkommen abgezogen werden muss, um den möglichen monatlichen Belastungsbetrag zu errechnen.
 
Das Eigenkapital
Spareinlagen und Termingelder, Aktien, Fondsanteile oder Rentenpapiere sollte Sie verkaufen, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Außer die Verluste sind viel zu groß. Das kann gerade im Aktien- und Fondsbereich in turbulenten Börsenzeiten möglich sein. Bausparverträge und Lebensversicherungen kann man zur Finanzierung nutzen - oder kündigen. Das bedarf allerdings genauer Überlegungen.
 
Das Kreditvergabeverfahren
Nach einer Beratung stellt der Kunde einen Kreditantrag. Dort werden die persönlichen Daten des Antragstellers, die Vermögensverhältnisse, der Verwendungszweck, die Höhe und Laufzeit des Kredites, die Rückzahlungsvereinbarungen, mögliche Sicherheiten und die beruflichen Zukunftsaussichten festgehalten. Dann kommt es zur Bonitätsprüfung durch das Kreditinstitut. Dort wird die materielle und die persönliche Bonität überprüft. Natürlich wird auch noch eine Anfrage bei der Schufa gestellt.
Was bedeutet Bonität?
Privatpersonen weisen ihre materielle Bonität durch eine Offenlegung des monatlichen Einkommens
und der monatlichen Ausgaben nach. Persönliche Bonität steht in Zusammenhang mit den folgenden Fragen:

- Überzieht der Kunde sein Konto häufig?
- Sind Schecks geplatzt?
- Wie ist seine persönliche Qualifikation?
- Was macht er für einen Eindruck?

Sind beide Bonitäten zufriedenstellend, wird der Kredit gewährt.
 
Checkliste monatliche Ausgaben
Beziehen Sie in Ihre Berechnung die folgenden Kosten mit ein:

- gegebenenfalls Miete bis zum Umzug
- Ausgaben für Lebensmittel, Kleidung, Hausrat, Kosmetik
- Versicherungen
- Kosten für Heizung, Strom und Wasser
- Steuern
- Müllgebühren
- Telefonkosten
- Kabel- und Rundfunkgebühren
- Auto (Benzin, Versicherung, Steuern, Reparaturen, Inspektionen)
- Laufende Kredite
- Freizeitkosten (Urlaub, Theater, Zeitung, Vereinsgebühren, Babysitter)
- Gegebenenfalls Instandhaltungsrücklagen für das neue Heim.

Was bedeutet Bonität?
Diese Frage haben sich wohl schon viele gestellt die eine Kreditanfrage gemacht haben.
Was wird bei einer Bonitätsprüfung gemacht? Im Grunde wird nur festgestellt wie sie den Kredit zurück zahlen können und welche Sicherheiten Sie zudem noch bieten falls Sie nicht mehr zahlen können. Denn wenn Sie einen Kredit aufnehmen will der Kreditgeber schon wissen mit wem er es zu tun hat und prüft vor der Kreditvergabe die Bonität des Antragsstellers. Wissen Sie nun was eine bonitaetspruefung bedeutet?
Wenn nicht, dann lesen Sie den Absatz noch einmal oder schauen im Internet nach.

Kreditaufnehmen nach dem Kredit Vergleich